1/1
Eine kurze aber unentbehrliche Tour um die Eckpfeiler der Teilung der Stadt nachzuzeichnen.
 
Die Gegend um die Bernauer Straße wurde bekannt für die Tragödie der gemauerten Fenster der Grenzhäuser mit den Bewohnern die sich aus den höheren Stockwerken in letzter Minute abseilten.
 
Hier wurden dank der günstigen Bodenverhältnisse auch die meisten Tunnel gegraben, leider nicht nur von den Fluchtwilligen. Nicht zuletzt befand sich hier mitten im Todesstreifen die Versöhnungskirche, einsame Zeugin der Ungerechtigkeit der Mauer, bis sie 1985 gesprengt wurde.
 
Der Neubau heute ist ein wunderbares Beispiel von kritischer und nachhaltiger Rekonstruktion. Vor allem aber findet man hier das letzte originale Zeugnis des schrecklichen „Todesstreifens“, so wichtig um zu verstehen, was das System Mauer wirklich bedeutete.
 
Zwei intensive und spannende Stunden, in denen wir gemeinsam die Höhepunkte der 28 Jahre Mauerteilung nachzeichnen werden. 
Zwei intensive und spannende Stunden, in denen wir gemeinsam die Höhepunkte der 28 Jahre Mauerteilung nachzeichnen werden. 
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt / Startpunkt

Eine wirklich spannende Tour die auch diejenigen überraschen wird, die Kanzleramt und Reichstagsgebäude schon gesehen haben. 

REGIERUNGSVIERTEL

Eine kurze Tour für all diejenigen, die Berlin bereits kennen und lieben und neue unerwartete Ecken entdecken möchten.

MITTELALTERLICHES BERLIN