Eine Tour zu den tragischen Schauplätzen des nationalsozialistischen Berlins
1/2

Schaut man sich die Farbvideos an, die in den dreißiger Jahren von der nationalsozialistischen Propaganda gedreht wurden, so sieht man eine blühende reiche Stadt mit einem herausragenden sozialen und politischen Leben. Heute sind uns natürlich die tatsächliche zerstörerische Tragweite der Diktatur und deren unfassbarer Preis bewusst.

Unsere Tour führt uns durch die Orte und die Ereignisse jener tragischen Geschichte, von dem unaufhaltsamen Aufstieg der Nationalsozialisten bis zu deren Propagandastrategie, von den Endphasen des Krieges bis zur fast vollständigen Zerstörung der Stadt. Wir starten am Reichstag und bewegen uns zu dem NS-Regierungsviertel, zwischen Hitlerbunker und dem Reichsluftfahrtministerium von Hermann Göring. Die Tour endet an der Topographie des Terrors, einer Ausstellung im Gelände des damaligen Sitzes von SS und Gestapo.

 

SEHENSWÜRDIGKEITEN WÄHREND DER TOUR:

  • Regierungsviertel

  • Reichstag

  • Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma

  • Brandenburger Tor

  • Denkmal für die ermordeten Juden Europas

  • Hitlerbunker

  • NS-Regierungsviertel

  • Topographie des Terrors (Hauptsitz von SS und Gestapo in den dreißiger Jahren) 

Treffpunkt / Startpunkt
Dauer: 3 Stunden
BERLIN UND DIE MAUER

Eine spannende Tour auf den Spuren von Geschichte und Geschichten rund um die Berliner Mauer 

JüDISCHES BERLIN

Eine Zeitreise durch die verlorenen Welten und Geschichten des historischen jüdischen Berlins.